Mittwoch, 9. April 2014

Ostern steht vor der Tür...


Hallo ihr Lieben,
jetzt sind es doch wieder ein paar Tage vergangen, seit dem letzten Post.
Im Shöpchen ist viel los (Spring Sale ist los... ;-) ), aber auch zu Hause habe ich einiges in Angriff genommen.
Dazu demnächst mehr...
Nur soviel, es wurde genäht, gerückt, gestrichen... :-)

Heute erstmal die Osterdeko, die in den letzten Tagen eingezogen ist.
Zu Ostern dekoriere ich nicht soviel wie an Weihnachten, aber ein bissle österliche Deko muss sein.

Dafür habe ich am Wochenende meinen Dekofundus durchwühlt...durchgeschaut. ;-)

Mein selbstgemachter Holzhase, den kennt ihr ja schon aus den letzten Jahren, hat wieder Freigang bekommen ;-) und steht auf dem kleinen Seitenschränkchen. Aber vielleicht wandert er auch wieder nach draußen...mal sehen. Den Hasen könnt ihr hier und hier auch nochmal sehen von den letzten Jahren.
Dazu ein kleines Nest aus getrockneten Clematiszweigen dekoriert mit kleinen Wachteleiern und ein paar Federn. Eher schlicht und natürlich. Aber dennoch ein schöner Blickfang neben dem Tisch.

Auf dem Esstisch steht der große Korkenzieherzweig. Auch diesen habe ich wieder rausgekramt.
Er ist mit den schönen  Ostereier vom letzten Jahr behangen, die ich durch die liebe Manu gefunden habe. :-)


Ich finde sie immer noch zu hübsch!  Dazu ein Osterkörbchen mit verschönerten Styroporeiern aus dem Bastelladen, ein paar kleine Blütenzweige aus dem Garten und natürlich Kerzen. Die dürfen irgendwie nie fehlen. :-)  Der Kerzenvorrat wurde wohlweislich beim letzten "Schwedenbesuch" ;-) wieder  aufgestockt.

Viel Neues ist dieses  Jahr nicht an Deko dazu gekommen. Den schönen Hasen im Hintergrund hatte ich vor ca. 2 Jahren von der lieben Uschi bekommen und freue mich immer noch darüber :-)

Mir war dieses Jahr  mehr nach basteln. 


Die großen Eier sind aus weißem Styropor und wurden mit einem schönen Decoupagepapier beklebt.
Ich mag diesen Mix aus bunten / pastelligen Eiern, den Wachteleiern und besprenkelten Eiern. 
Für die Hakenleiste hinter dem Tisch, habe ich kleine Hängegläser mit Stroh befüllt, dazu Wachteleier & Federn in weiß und braun. 
Außen kamen kleine weiß bemalte Osterhasen dran.
Diese hatte ich mit Heißkleber an das weiße Band geklebt. Sodass ich die Gläser später auch wieder anderweitig nutzen kann. 
Sieht doch ganz hübsch aus, oder was meint ihr?
 

Beim Basteln habe ich mir den Film Beatrix Potter angeschaut. 
So schön! Einer meiner Lieblingsfilme, meistens schaue ich ihn mir einmal zur Osterzeit an.
Weiß auch nicht warum, gehört für mich immer dazu. :-)
Liegt vielleicht an den Hasen ;-)

Letztes Jahr hatte ich mir eine kleine Ostergirlande aus verschiedenen Bildern von Beatrix Potter gebastelt. Könnt ihr hier noch mal sehen...
Dieses Jahr habe ich eins der Bilder genommen und in diesen süßen Häkelrahmen gehangen. Den hatte mir vor ein paar Wochen die liebe Britta zum Geb. geschenkt, so lieb!!!  
Macht sich doch gut als Schlüsselanhänger am Schränkchen. 


Für heute genug österliches... :-)
Wünsche euch einen schönen Abend!!!

Bis bald,
alles Liebe
Yvonne


weißer Korb: hier
Gläser: hier
Eier, Papier, Hasen & Federn: hier
Holzhase: handmade
Eier: Greengate


Mittwoch, 19. März 2014

Blueberry Gugl in the Kitchen


Hallo ihr Lieben,
endlich wieder "time for blogging" :-)  Yeah...;-)

Mein "Backgen" hat sich mal wieder gemeldet...verzweifelt...laut und ausdauernd!  Nachdem ich es längere Zeit nicht beachtet habe, hat es mich nun kalt erwischt und ich habe es gewähren lassen. ;-)
Denn ich kann mich wunderbar beim Backen entspannen, egal welche Uhrzeit wir haben...mein lieber Mann schüttelt nur mit dem Kopf, wenn ich Spätabends noch den Teigschaber schwinge ;-)
Letztens hatte ich den Kopf so voll und dachte nur: AAAHHHHH!
Und dann schlug mein "Backgen" zu und ich dachte: Warum nicht! 
In die Speisekammer gedüst...was habe ich da, worauf hätte ich Lust...
Es wurden Blaubeer-Minigugls mit kleinem Topping.
Das geht schnell und ist lecker.
UND es ist nur ein kleiner Haps, perfekt bei einem Teechen. :-)

Schon sah die Welt wieder rosa-rot aus und ich war Mrs. Relax in Person ;-)

Was so ein bissle Teigkneten so alles ausmacht ;-)

Wie könnt ihr entspannen und euren Kopf wieder frei machen?
Bin gespannt auf eure Antworten!!! :-)


Ist diese alte Kaffeemühle nicht ein Träumchen???
Habe sie vor ein paar Monaten von lieben Bekannten geschenkt bekommen, die mir schon das süße Gartenbettchen vermacht haben. So lieb!!! Freue mich jeden Tag daran, wenn ich in die Küche komme :-)


Blaubeer-Minigugl

Zutaten:
ca. 18 Minigugl
 
60g Mehl
60g weiche Butter 
60g Puderzucker
1 Ei
1Prise Salz
Mark einer Vanilleschote
100g kleine Blaubeeren
etwas Butter & Mehl für die Form
 
 Die weiche Butter mit dem Puderzucker, dem Mark der Vanilleschote und dem Ei schaumig rühren
Mehl & Salz unterrühren.

Form  mit Butter einfetten und mit etwas Mehl ausstäuben.
Ofen auf 170 Grad vorheizen

Teig in die Förmchen geben, nur halb füllen. 
Blaubeeren in die Förmchen geben, ca. 3 pro Form,
restlichen Teig drüber geben und ca. 15 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
 
Topping:
ca. 75g weiße Kuvertüre
ca. 75g Frischkäse
1EL Zitronensaft
 
Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und Frischkäse mit Zitronensaft unterheben.
 
In einen Spritzbeutel füllen und in die Guglöffnung oben hineinspritzen.
Wer mag, kann noch eine Blaubeere oben auflegen.


Damit es nicht nur den "Gugl" zu sehen gibt ;-) noch ein paar Küchenbildchen dazu...


 Ich mag solche kleinen Sträußchen so gerne...
Sehen einfach allerliebst aus. :-)


Wünsche euch einen schönen Abend!!!
Alles Liebe
Yvonne



Bezugsquellen:
kleine Gläschen: Urlaubsmitbringsel
Tortenplatte: Hier
Kaffeemaschine: Nespresso
Fliegenschrank: Shöpchen, aber nicht mehr da
Emaille: Hier
Kaffeemühle: Geschenk
Küchentextilien: Hier

Montag, 10. März 2014

Spring Flohmarkt ist eröffnet


Hallo ihr Lieben,

wie im letzten Post angekündigt ist der Blog Flohmarkt nun "offiziell" für 2014 eröffnet. :-)



Damit dieser Post nicht so "langweilig" ist, noch ein paar Bilder von einem Shop-Fotoshooting :-)
Einiges von hier findet ihr auch beim Flohmarktpost. :-)

 

Ganz ganz lieben Dank auch für eure zauberhaften Kommentare und Emails.
Ein großes SORRY, dass ich zur Zeit so wenig zum lesen bei euch komme, hoffe ihr nehmt mir das nicht übel :-))))
Ändert sich bald wieder :-)
Komme zur Zeit einfach zu wenig dazu, hier zu sein...es gibt sovieles, was ich euch noch zeigen möchte...
Aber das Jahr ist ja noch lang :-)

Wünsche euch einen schönen Abend und bis ganz BALD!!
Alles Liebe
Yvonne

Donnerstag, 6. März 2014

Winter Ade...Hallo Frühling


 Winter Ade...Hallo Frühling...
Geht es euch auch so...die warmen Jacken werden aussortiert, die dicken Stiefel fliegen von den Füßen und die schöne frühlingshafte Leichtigkeit zieht ein. Und Blumen über Blumen halten Einzug...

Letztens habe ich jegliche Winterdeko erstmal weggeräumt. Nur im Garten gibt es noch eine winterliche Ecke, da muss ich am Wochenende ran. 
Aber drinnen duftet es inzwischen nach unzähligen Frühlingsblümchen, die Kirschzweige zeigen ihre schönsten Blüten und alles ist luftig hell...Ok die Kuscheldecke ist noch da...aber Kissen und Decken gibt es immer. Diese zählt also nicht ;-)

 Während ich mich bei der Deko schon vom "Winterkleid" verabschiedet habe, gibt es in der Küche noch ein wenig Nachholbedarf. Habe ich schon mal erwähnt, dass wir "Suppenfreunde" sind? Nein? Dann wisst ihr es nun. Im Winter gibt es während der Woche meistens Süppchen, ist lecker und wärmt gut. ;-)
Wir haben ein paar Lieblingssuppen, die es immer wieder gibt und dazu wird immer mal das eine oder andere neue Rezept ausprobiert. 
Pastinakensuppe essen wir z.B. sehr gerne. 
Es gibt soviele Möglichkeiten, diese zu zubereiten.  Es geht schnell und ich mache immer etwas mehr und friere es ein oder wir haben zwei Tage etwas von einer Suppe, je nachdem...




Wer sie mal ausprobieren möchte...

Pastinaken-Lauchzwiebel-Suppe

Zutaten:
500g Pastinaken
2 mittelgroße Kartoffeln
2 Knoblauchzehen, gepresst
2 Lauchzwiebeln
2-3 dünne scharfe Würstchen (z.B. Kaminwurzerl)
1 1/4 L Gemüsebrühe
Petersilie, klein gehackt
 Salz & Pfeffer

 Die Pastinaken und die Kartoffeln schälen und in der Gemüsebrühe weich kochen.
Mit einem Püriestab fein mixen. Gepressten Knoblauch zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Lauchzwiebeln vorbereiten und in kleine Ringe schneiden, ebenso die Würstchen klein schneiden.
Würstchen  in einer beschichteten Pfanne leicht anbraten, Öl braucht nicht extra hinzugefügt werden, da die Würstchen Fett abgeben. Lauchzwiebeln zufügen und leicht andünsten.
Suppe in eine Schüssel geben (oder auf einen Suppenteller) oben Würstchen & Lauchzwiebeln geben und
mit ein klein wenig Petersilie dekorieren.

Bon Appetit! :-)


 Die letzten Tage wurde ich mit einigen Dingen überrascht!!!

Ich dürfte von "du liebes bisschen"
tolle Aufpepper nit lustigen Sprüchen ausprobieren. 
War ein toller Spaß! Diese Aufpepper halten überall, ob auf Vasen, diversen Kannen, sogar auf Holz haben sie gehalten. 
Damit lässt sich schnell mal ein Geschenk verschönern, einen lieben Gruß schicken oder man zaubert sich selber ein Lächeln ins Gesicht, wenn man so einen Aufpepper vor sich auf der Kanne sieht. 



 Es gibt sie in verschiedenen Farben und mit vielen verschiedenen Sprüchen.
Wer Lust bekommen hat, einfach mal hier schauen: 
http://de.dawanda.com/shop/duliebesbisschen


Die Aufpepper lassen sich ganz einfach auflegen und wieder abnehmen!  


Die andere Überraschung, die ich bekomme habe, war diese hier:


In der neuen Landleben ist ein Kreativtipp mit einem meiner Fotos drin. 
Habe mich riesig gefreut! :-)


Und "last but not least" :-)
Ganz ganz lieben Dank für all eure so zauberhaften Glückwünsche per Mail oder bei FB, Karten & Geschenkchen.
Ich war Sonntag so geplättet, ihr habt mit dazu beigetragen, dass es ein besonderer Tag war!

DANKE!!!!
Habe mich sooooo darüber gefreut!!!
Und freu mich noch!!! :-)

Alles Liebe
Yvonne

Kleine Vorschau auf nächstes Mal...der Flohmarktblog bekommt Futter ;-)

 
Aufpepper: hier 
Tablett: hier 
Holzbrett, Emailletopf & Kelle: hier
Emaillekanne: Ikea